ZAHNÄRZTLICHE CHIRURGIE

SO SCHONEND WIE MÖGLICH

Die zahnärztliche Chirurgie umfasst die gesamten operativen Eingriffe im zahnärztlichen Bereich. Hierzu zählen neben den klassischen zahnärztlichen Eingriffen wie Extraktionen, sprich operativen Entfernungen von Zähnen, Weisheitszähnen und Wurzelresten auch

• Wurzelspitzenresektionen mit/ohne Wurzelfüllung
• Chirurgische Kronenverlängerungen
• Operative Entfernung von Zysten der Kiefer
• Chirurgischer Wiederaufbau des Kieferknochens
• Dentale Implantation

Piezochirurgie

Die Piezochirurgie stellt das modernste Verfahren für die chirurgische Bearbeitung von Knochen dar. Ein spezielles Handstück mit austauschbaren Einsätzen wird durch Ultraschall in hochfrequente Schwingungen versetzt, was das Schneiden bzw. Abtragen von Knochen ermöglicht. Anders als bei den herkömmlichen rotierenden Bohrern besteht der große Vorteil der Piezochirurgie darin, dass nur die Knochensubstanz aufgrund ihrer Härte selektiv abgetragen wird. Weiches Gewebe (z.B. Nerven, Bindegewebe, Schleimhäute oder Blutgefässe) wird nicht verletzt, selbst bei einem versehentlichen Kontakt.
Durch den präzisen Abtrag gilt die Piezochirurgie als atraumatischer (weniger verletzend), was Vorteile für die Wundheilung bringt.
Ideal ist die Piezochirurgie für die Präparation beim Sinuslift (Schutz vor Verletzung der Schneiderschen Membran) oder die Knochenblockentnahme für einen Knochenaufbau.

ZAHNÄRZTLICHE CHIRURGIE

Lachgas – die sanfte Alternative
Auch in der zahnärztlichen Chirurgie hat sich die Anwendung von Lachgas mit seiner entspannenden und
angstreduzierenden Wirkung sehr bewährt. Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne.